D/troit

Soul Thing

D/troit | Foto:Bw-By-Bix
D/troit | Foto:Bw-By-Bix

Sie kommen aus Dänemark und sind derzeit wohl Skandinaviens krassester Soul-Export. Schließlich haben sie sich eine der heißesten Soul-Metropolen der Welt auf die eigene Fahne geschrieben: Detroit.

Um Verwechslungen oder Urheberrechtsklagen mit der berühmten Motown in Michigan vorzubeugen, hat das Quintett aus Kopenhagen die Schreibweise leicht modifiziert. 2016 haben die Dänen erstmals mit ihrer EP ‘Do The Right Thing’ für Furore gesorgt. Gerade einmal sechs Songs, die atmosphärisch so dicht an Genre-Pionieren wie Wilson Picket, James Brown oder Al Green sind, dass einem die Gänsehaut in den Lauschern kribbelt. Das dachte sich auch der britische Soul-Guru Craig Charles und lud sie für ein Interview samt Live-Session direkt nach London in seine Funk & Soul Show auf Radio BBC 2 ein. Der Bierhersteller Heineken hörte genau hin und sicherte sich die Rechte an dem Song ‚Soul Thing‘ für einen weltweiten Werbespot. Da war die Erwartungshaltung beim ersten regulären Album schon ganz schön hoch, wurde mit’Soul Sound System’ im Herbst letzten Jahres dennoch übertroffen: Knarzige Riffs, wummernde Orgeln, satte Bläser und eine tighte Backline umrahmen einen schmelzenden Frauenchor, der sich herzzerreißend nach dem Sex-Appeal des alerten Solisten Toke Bo verzehrt. | TH

Am 16. Februar um 20 Uhr in der Lila Eule.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.