Des Kaisers Nachtigall

Hans Christian Andersen

Des Kaisers Nachtigall | Foto: Pixabay
Des Kaisers Nachtigall | Foto: Pixabay

Der Kaiser von China besaß alles, was man sich nur denken kann. Eines aber wünschte er sich von Herzen: die kleine, unscheinbare Nachtigall, die so schön in seinem Garten sang.

Damit er es immer hören konnte, setzte er das Vögelchen in einen goldenen Käfig in seinem Palast. Eines Tages jedoch schenkte man ihm einen mit Edelsteinen besetzten Kunstvogel, der auch singen konnte. Über dieses kostbare Geschenk vergaß der Kaiser die kleine Nachtigall, die traurig wurde und davonflog. Als nach einigen Jahren der künstliche Vogel kaputtging, vermisste der Kaiser die echte Nachtigall und wurde darüber schwer krank. Nur der Gesang der Nachtigall konnte ihn nun noch retten.
FR/RS

Am 10. November in der Glocke