Diwali

Asiatisches Lichterfest

botanika Diwali | Foto: botanika
botanika Diwali | Foto: botanika

Asiatische Tänze, Räucherrituale und ein großer Lichterkranz geschmückt mit Blüten und orientalischen Bildern. Am 11. November feiert die botanika das hinduistische Lichterfest Diwali.

Der Duft von geräuchertem Sandelholz liegt in der Luft, vom Musikinstrument Hang ertönen sphärische Klänge und orientalisch gekleidete Damen führen indische Tänze auf.
Zum hinduistischen Lichterfest Diwali entführt die botanika ihre Besucher in eine indische Märchenwelt. Führungen zum Hinduismus und zum Thema Achtsamkeit sind fester Bestandteil des Programms wie auch das traditionelle Entzünden des Lichterkranzes, das bei keinem Diwali-Fest fehlen darf.

Neu in diesem Jahr ist das Schattentheater, bei dem Mitarbeiter der botanika „die Geschichte von Rama & Sita“ erzählen. Andreya Pandara und A Nada verzaubern mit ihren Tanzkünsten, die eine moderne Choreografie mit orientalischen Bewegungen, indischen Mudras (dazu zählen verschiedene Gesten und bestimmte Haltungen der Hände) sowie Elementen aus dem zeitgenössischen Tanz vereinen.

Otto Meier lässt mehrmals täglich auf seinem Hang, ein Instrument, bestehend aus zwei miteinander verbundenen Klangschalen, stimmungsvolle Melodien erklingen.
Gegen 16.30 Uhr versammeln sich schließlich Groß und Klein im Hofgarten der botanika, wo Yogameister Nepal Lodh den traditionellen Lichterkranz feierlich entzündet.
Für den musikalischen Höhepunkt des Abends sorgen Dieter Weische und Team, die bei ‚Sitar meets Flute‘ die Gäste mit der erstaunlichen Klangkomposition ihrer Instrumente verzaubern.
FR/RS

Das Diwali-Fest ist im botanika-Eintritt enthalten (10,50 Euro für Erwachsene; 5,00 Euro für Kinder).
Besucher, die im Sari, dem traditionellen indischen Gewand kommen, erhalten freien Eintritt. Am 11. November in der botanika