Unter den vielen aufstrebenden Indierock -Bands, die es in der Hauptstadt gibt, sticht eine besonders hervor: Mojos. Ihre Musik ist authentisch und tanzbar, mit viel Liebe zum Detail.

Es sind Nik, Tim, Nils, Orkan und Olli, die seit 2017 gemeinsam unterwegs sind, und das mit sehr beachtlichem Erfolg. Sie haben eine große Fangemeinde, ein abendfüllendes Repertoire mit eigenen Songs und spielten schon auf einigen Festivals. Anfang 2018 erschien die im Studio aufgenommene Debüt-EP ‘Doobie Tapes’. Die Band selbst beschreibt ihre Musik als ‘4/20 Coral-Pop’. Neben der klassischen Gitarre-Bass-Schlagzeug-Instrumentierung sind effekt-bewachsene Gitarren- und Keyboard-Riffs typisch für sie. Jetzt möchte sich die sympathische Band gerne den Bremern vorstellen.

Am 11. Januar im Gastfeld