Open-Air-Wochenende in Bremerhaven

Drei Tage, drei acts

Sarah Connor | Foto: Nina Kuhn
Sarah Connor | Foto: Nina Kuhn

Gleich drei Acts hat die Stadthalle Bremerhaven an einem Wochenende zusammen bekommen und liefert damit eines der Open-Air Highlights des Jahres. Am Freitag präsentiert Matthias Reim seine besten Songs aus vergangenen Zeiten auf dem Open-Air Gelände der Stadthalle Bremerhaven. Am Samstag folgt Sarah Connor, und am Sonntag steht dann Namika auf der Open-Air-Bühne.

Als Matthias Reim 1990 eine Kassette mit dem Titel „Verdammt, ich lieb‘ dich“ an das ZDF schickte, wurde er über Nacht zum Superstar. Seine Single war 16 Wochen nicht aus den deutschen Musikcharts wegzudenken. Weltweit verkaufte er insgesamt über 2,5 Millionen Platten und wurde mehrfach für zahlreiche Auszeichnungen nominiert.

Als Sarah Connor mit 19 ins Musikgeschäft kam, wurde sie auf Anhieb ein Star in Deutschland, Europa und sogar ein bisschen in Amerika. Sie verkaufte über sieben Millionen Platten. Nach zehn Jahren Musikkarriere zog sie sich zurück, nahm sich Zeit für sich und ihre Familie und stellte ihr künstlerisches Selbstverständnis auf den Prüfstand. Nach fünf Jahren intensiver persönlicher Arbeit ist ein außergewöhnliches, deutschsprachiges Album entstanden das überrascht und berührt.

Mit Wurzeln in der marokkanischen Küstenstadt Nador und ihrer Heimat Frankfurt am Main versteht sich die Künstlerin Namika als Kulturhybrid mit Zeitgeist, in deren Brust zwei Herzen im gleichen Beat schlagen. Ein Rhythmus, den offensichtlich ganz Deutschland aufgenommen hat: Ihre erste offizielle Single „Lieblingsmensch“ erreichte sensationell die Nummer 1 der Charts, meldete zeitgleich Gold und war acht weitere Wochen lang nicht aus den Top 3 wegzudenken.
GH

Am 27. Juli ab 20.30 Uhr gibt Matthias Reim den Startschuss, gefolgt von Sarah Connor am Samstag ab 20 Uhr und Namika am Sonntag um 17 Uhr.