Sommerhäuser

Die Familie trifft sich im Hause der Oma

Familiendrama

Sommerhäuser

Die Kinder bekommen nichts von den Streitigkeiten mit

Es ist Sommer. Und wie jedes Jahr verbringt die ganze Großfamilie auch 1976 die Ferien auf dem Gartengrundstück vor den Toren Münchens. Aber in diesem Sommer ist alles ein wenig anders. Die Großmutter ist vor kurzem gestorben und der Geist der Matriarchin scheint noch zwischen den Laubenwänden umher zu wandern.
Eine reife Leistung für ein Spielfimdebüt, das erneut beweist, dass das deutsche Kino nach Maren Ade noch mehr Regie-Frauen-Power gebrauchen kann.

Martin Schwickert

Drama, DEU 2017, R.: Sonja Kröner, D.: Thomas Loibl, Laura Tonke, Ursula Werner, Filml.: 97 Min.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere